Pädagogische Psychologie » Forschung » Hochbegabtenförderung und -beratung

Hochbegabtenförderung und -beratung

Die Entwicklung von Begabungen zu (herausragenden) Leistungen bedarf schulischer wie außerschulischer Unterstützung. Im Fokus der Forschungsarbeiten stehen individuelle und kontextuelle Einflussfaktoren, die eine Leistungsentwicklung begünstigen. Die Forschungsarbeiten zielen auf ein Verständnis adaptiver Unterstützung der Entwicklung individueller Begabungen.

Aktuelle Projekte

  • Das Erleben und Meistern von Zielkonflikten zwischen Schule, Sport und Freizeit bei sportlich talentierten Schülerinnen und Schülern.
  • Das Erleben von Unterricht leistungsstarker Schülerinnen und Schüler. Relevanz von Bildungs- und Lernkapitalen für die Entwicklung von Wissen und Kompetenzen.

Ausgewählte Publikationen

  • Tobisch, A., Bieg, S. & Grassinger, R. (2018). Das Erleben von Unterrichtsqualität leistungsstärkerer Schülerinnen und Schüler. 6. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF). Basel: Schweiz.
  • Brandl-Bredenbeck, H. P., Weiß, K. & Grassinger, R. (2017). Individual support of student athlethes in physical education – Dealing with motivational conflicts. Association Internationale des Écoles Supérieures d’ Éducation Physique (AIESEP) International Conferene. Guadeloupe, Frankreich.
  • Grassinger, R., Harder, B. & Ziegler, A. (2013). The impact of educational capital and learning capital on achievement motivation und behaviour. 3rd International Conference on Talent Development and Excellence. Antalya, Türkei.
  • Grassinger, R. & Duan, X. (2012). Individual antecedents of boredom and the mediating role of appraisals. In A. Ziegler, C. Fischer, H. Stoeger & M. Reutlinger (Eds.), Gifted education as a life-long challenge. Essays in honour of Franz Mönks (pp. 155–170). Münster: LIT-Verlag.
  • Grassinger, R. (2012). Entwicklungslinien in der Hochbegabungsberatung. In A. Ziegler, R. Grassinger & B. Harder (Hrsg.), Konzepte der Hochbegabungsberatung in der Praxis (S. 269–292). Münster: LIT–Verlag.